Erneuerbare, weil… #2 Preis

Wusstet Ihr, dass die Nutzung von erneuerbarer Energie nicht nur die Umwelt schont, sondern dass man damit auch bares Geld sparen kann? Hier ein paar spannende Zahlen und Fakten:

In vielen europäischen Ländern wie Deutschland, Spanien, Großbritannien, Griechenland oder Portugal ist der Preis für Solarstrom schon jetzt günstiger als der Strom aus dem öffentlichen Netz. Das habe ich im aktuellen Bericht der Europäischen Plattform für Photovoltaik-Technologie und -Innovation ETIP PV gelesen. Der Grund dafür? Seit 2009 sind die Preise für Photovoltaik-Module um bis zu 90 Prozent gefallen.

 

Strom aus Erneuerbaren ist nicht nur die sauberere sondern immer öfter auch die günstigere Alternative

 

Auch in den Ländern außerhalb Europas wie Indien, China, Nigeria und Mexiko geht der Trend in Richtung 24 Stunden Sonne. In Indien zum Beispiel ist der Preis für Solarstrom um bis zu 40 % im Vergleich zum Vorjahr gefallen – und damit billiger als Strom aus der Steckdose. Bis 2027 plant das Land, 60 % seines Stroms aus erneuerbaren Energiequellen zu beziehen. Ein toller Vorsatz, wenn ihr mich fragt! Ein weiteres Vorbild habe ich in Chile gefunden: Dort liegt der Preis des Solarstromproduzenten Solarpack knapp 60 % unter dem des Betreibers einer neuen Erdgasanlage. Klarer Sieg für die Solarenergie also!

Dänemark, Ägypten, Mexiko, Peru und die Vereinigten Arabischen Emirate haben ebenfalls die wirtschaftlichen Vorteile von erneuerbaren Energien erkannt und handeln: Neue Verträge setzen den Preis für grünen Strom dort auf fünf Dollarcent pro Kilowattstunde oder sogar weniger fest. Das ist viel weniger als die Menschen in diesen Ländern für fossile oder nukleare Energie zahlen müssten.

Traurig finde ich aber, dass manche Politiker – etwa in den USA – nicht begreifen, wie wirtschaftlich und effizient diese Art der Energiegewinnung ist. Und das obwohl gerade in den Vereinigten Staaten rund 400.000 Menschen im Bereich erneuerbare Energien arbeiten – in der Kohleindustrie sind es nur 85.000. Aber auch diese Zahlen zeigen: Die Energiewende ist nicht aufzuhalten! Allein im letzten Jahr wurden weltweit unglaubliche 161 Gigawatt regenerative Leistungen ans Netz angeschlossen. Damit steigt die Gesamtkapazität auf über 2.000 Gigawatt.

Teile deine Gedanken